FANDOM


Safari ist ein Webbrowser von Apple.  

Er wurde 2003 zusammen mit Mac OS X 10.3 („Panther“) veröffentlicht und ersetzte den vorher mitgelieferten Microsoft Internet Explorer für Mac als Standard-Browser.[1] 

Die Versionen 3 bis 5 waren auch für Windows Computer verfügbar.[2] 

VersionenBearbeiten

Safari 1Bearbeiten

Safari 1 wurde auf der Macworld 2003 von Steve Jobs vorgestellt. Damit war es die erste Alternative zu Netscape, Opera und Internet Explorer, die damals die Vorherrschaft auf dem Betriebssystem Mac OS X hatten.

Safari 1 war der erste Browser mit Tabs.

Safari 2Bearbeiten

Safari 2.0 wurde zusammen mit Mac OS X 10.4 am 29. April 2005 veröffentlicht und war als Standard Webbrowser für das System eingestellt.

Es stellte sich raus, dass Safari 2.0 viel bugs und Fehler enthielt, so dass Apple zügig Safari 2.0.2 am 31. Oktober 2005 veröffentlichte.

Safari 3Bearbeiten

Safari 3.0 erschien am 11. Juni 2007 auf der WWDC 2007 in einer Beta-Version und wurde erstmals ausschließlich in englischer Sprache für Windows Nutzer zum Download zur Verfügung gestellt.

Am 18. März 2008 erschien die Version 3.1 für Mac OS X und Windows. Mit dieser Version verließ die Windows-Fassung das Beta-Entwicklungsstadium, sie ist erstmals auch in deutscher Sprache erhältlich. Außerdem wurde die Unterstützung aktueller Webstandards wie CSS3 verbessert.

Neu in der am 13. November 2008 veröffentlichten Safari-Version 3.2 sind ein Phishing-Schutz und eine verbesserte Identifizierung von Online-Unternehmen.

iOS Bearbeiten

Für das am 9. Januar 2007 auf der Macworld Conference & Expo erschienen iPhone, wurde außerdem eine mobile Version namens Safari for iOS entwickelt.

Safari 4Bearbeiten

Safari 4 wurde am 2. Juni 2008 angekündigt und erschien am 11. Juni 2008 im Beta-Entwicklungsstadium. Am 24. Februar 2009 gab Apple eine „Public Beta“ von Safari 4 frei. Laut Apple sollte diese bis zu viermal schneller als Safari 3 sein. Neuerungen waren unter anderem Cover Flow für besuchte Websites, eine so genannte TopSite-Funktion, welche die meistbesuchten Websites in einer grafischen Übersicht darstellt, und eine Suchfunktion, die diese Webseiten durchsucht. Dank der neuen Nitro-Engine(auch SquirrelFish Extreme) führt Safari 4 JavaScript deutlich schneller aus. Am 8. Juni 2009 erschien die fertige Version von Safari 4.

Safari 5Bearbeiten

Safari 5 erschien am 7. Juni 2010 und bot unter anderem verbesserter HTML5-Unterstützung (u. a. mit Geolocation), erhöhter Javascript-Geschwindigkeit und einem Safari-Reader zur verbesserten Darstellung von Artikeln

mit Safari 5.0.1 kam, ähnlich wie bei Firefox, Opera oder Google Chrome, die Möglichkeit Erweiterungen zu installieren hinzu.

Durch das in Safari 5.1 verwendete neue WebKit2-Framework, konnte die Darstellung der Webseiten in einen eigenen Prozess ausgelagert werden, was die Stabilität des Programmes erhöht.

Safari 6Bearbeiten

Safari 6 wurde zusammen mit OS X 10.8 am 11. Juni 2012 auf der WWDC 2012 vorgestellt und erschien einen Tag später.

Mit der Safari 6 kam die Synchronisation geöffneter Tabs mit iOS-Geräten via iCloud, desweiteren wird seit Version 6.1 anstelle der Schrift Palatino nunmehr Georgia verwendet, die eine bessere Bildschirmdarstellung ermöglicht.

Version 6 wurde nicht mehr für Windows veröffentlicht.

Safari 7 Bearbeiten

Safari 7 wurde zusammen mit OS X 10.9 (Mavericks) am 10. Juni 2013 auf der WWDC 2013 vorgestellt und am 22. Oktober 2013 auf einem Apple special event erschienen. Zu den Verbesserungen zählt unter anderem das pausieren von nicht genutzten plugins, sowie die verbesserte Geschwindigkeit beim Rendern und dem verarbeiten von JavaScript-Anwendungen.

Safari 8 Bearbeiten

Safari 8 zusammen mit OS X 10.10 (Yosemite) auf der WWDC 2014 am 16. Oktober 2014 veröffentlicht. Neu aufgenommen wurde vor allem die Unterstützung für die Darstellung von 3D-Grafiken mittels WebGL. Verschlüsselte Videos können mit HTML5 Premium Video wiedergegeben werden.

Shortcuts Bearbeiten

Tastenkürzel für Safari (5).[3]

⌘+T Neuen Tab öffnen
⌘+Shift+Right Arrow/Left Arrow Zwischen Tabs wechseln
⌘+W Tab schließen
⌘+Z Geschlossenen Tab wieder öffnen / Rückgängigmachen
⌘+Option+w Bis auf den aktiven Tab alle schließen
⌘+N Neues Fenster
⌘+M Fenster minimieren
⌘+H Alle Safari Fenster minimieren
⌘+Shift+W aktives Fenster schließen
⌘+`/⌘+Shift+` Zwischen den Fenstern wechseln
⌘+Q Alle Safari Fenster schließen
Option+⌘+1 Top Seiten anzeigen
Option+⌘+2 Verlauf und Lesezeichen anzeigen
⌘+D Seite zu Favoriten hinzufügen
⌘+Shift+N Neues Privates Fenster öffnen
⌘+1...9 Zum jeweiligen Lesezeichen der Lesezeichenleiste Springen
⌘+Shift+L Seitenleiste anzeigen

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Safari_(Browser)
  2. http://9to5mac.com/2012/07/25/apple-appears-to-currently-be-passing-on-safari-6-0-features-for-windows-pcs/
  3. http://www.shortcutworld.com/en/mac/Safari_5.html
http://apple.wikia.com/wiki/Safari

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.